Details

Mitteilungen 2017-2

Bekenntnisse

Mitteilungen 2017-2

In der ARD-Themenwoche „Woran glaubst du?“ bekannten sich im Juni prominente und andere Menschen öffentlich zu dem, was ihnen wichtig ist. Die einen glauben an die Liebe, die Familie oder die eigenen Fähigkeiten, andere glauben an eine höhere Macht,die ihnen im Leben Halt und Orientierung gibt.

Wer bekennt, bezieht Position und tritt damit öffentlich für die eigenen Werte und Überzeugungen ein – auch gegen Widerstände. Man bekennt sich z.B. zu einem Menschen, den man liebt, zu einem bestimmten Lebensstil, zu einer politischen Haltung oder auch zu einer Glaubensgemeinschaft.
In jedem Gottesdienst sprechen wir das Glaubensbekenntnis. Gemeinsam feiern wir unseren Glauben, benennen,worauf wir als Glaubende vertrauen und vergewissern uns des Weges, den wir als einzelne und als Gemeinschaft gehen.

Auch die Mitgliedschaft in der Evangelischen Frauenhilfe ist ein Bekenntnis, ein Bekenntnis zum Glauben, zur Gemeinschaft, zu diakonischem Engagement, zur Solidarität mit anderen Frauen... Haben Sie Mut, für das einzustehen, was Ihnen wichtig ist!

Autor:
Evangelische Frauenhilfe im Rheinland e.V.
Veröffentlichungsdatum:
2017
Dateigröße:
5.025,80 KB
Zurück