Details

Advent 2016

Sonne der Gerechtigkeit, gehe auf zu unsrer Zeit

Advent 2016

Gerechtigkeit ist ein zentraler Begriff des christlichen Glaubens, der seine Wurzeln in der hebräischen Bibel, dem Alten Testament, hat. Zu den frühesten Erfahrungen der Wirkkraft Gottes gehörten für Israel der Auszug aus Ägypten und die damit verbundene Befreiung von der Sklaverei. Die Erinnerung daran ist gemeinschaftsbildend und generationenübergreifend. Sie ist bis heute Bestandteil der Feier des Passahfestes.

Gottes Gerechtigkeit ist eine vorrangige Option für die Schwachen. Sie ist Grundlage für gelingendes Leben, bei dem alle Menschen Anteil am allgemeinen Wohlstand haben. Das wird in den zehn Geboten ebenso deutlich wie in der Tradition der Propheten, die Unrecht anprangern und gerechtes Tun fordern, oder in der Verkündigung Jesu mit seinem Eintreten für Arme und Ausgegrenzte.
Gerechtigkeit wird daran gemessen, wie mit den schwächsten Gliedern einer Gesellschaft umgegangen wird. Gleichzeitig ist sie kein abstrakter Begriff, sondern ein Ausdruck für Beziehung. Gott wendet sich zu den Menschen, die nach Gerechtigkeit rufen. Menschen wenden sich im Geist Gottes einander zu, um Frieden und Gerechtigkeit zu fördern.

Im vorgeschlagenen Predigttext erinnert Jeremia nicht allein an den Auszug aus Ägypten, sondern er ruft dem Volk Israel zu, dass sie selbst - hier und jetzt - Gerechtigkeit erfahren: Gott will seinem Volk Frieden schenken, er will die Vertriebenen zurückbringen, und er will einen König berufen, der für Recht und Gerechtigkeit einsteht. So soll Israel erfahren, dass Gott in seinem großen Erbarmen in Treue zu den Menschen steht.
 

In den Mittelpunkt des diesjährigen Advents-Gottesdienstes haben wir das Altartuch „Sonne der Gerechtigkeit“ gestellt. Es wurde von der Textilkünstlerin Gabi Mett im Jahr 2010 als Abschluss der Dekade  zur Überwindung von Gewalt zusammen mit den Delegierten geschaffen und hängt zurzeit in der Matthäus-Kirche in Essen-Borbeck.
Die Bildbetrachtung und Meditation wird im Gottesdienst von zwei Sprecherinnen gelesen.

Autor:
KV Essen
Veröffentlichungsdatum:
2016
Dateigröße:
419,73 KB
Zurück