Region Mitte

Kreisverbände

Aachen | Altenkirchen | An der Agger | Bonn - Sieg/Rhein - Voreifel | Gladbach-Neuss | Jülich | Köln-Nord-Mitte | Köln-Rechtsrheinisch | Köln-Süd | Lennep | Leverkusen | Solingen | Wuppertal

Neues aus der Region Mitte

Von Märchen und Masken

Wie wäre es mal mit einer Märchen-Wanderung? Jedes Jahr bieten der Ausschuss für Frauenarbeit und die Frauenreferentin des Kirchenkreises Lennep gemeinsam eine Frauenwanderung an, diesmal in besonderer Form: Zum Thema „Märchen“ haben Frauen aus dem Kirchenkreis ihre Gedanken gesammelt, Märchen ausgewählt, die sie schon lange begleiten, und überlegt, welchen Bezug zu ihrem Glauben die jeweilige Erzählung hat.

In einem Heft wird eine Wanderstrecke mit sieben Haltepunkten vorgeschlagen, an denen jeweils ein Märchen betrachtet wird. Zwar liegt die Strecke in Radevormwald, doch sie lässt sich anhand der exakten Beschreibung und Fotos gut nachvollziehen. Aber auch alleine schon die insgesamt elf Märchen mit den Gedanken der Frauen sind es wert, gelesen und bedacht zu werden. Bei Interesse können Sie sich das Heft bestellen bei: Andrea.Hansen(at)kklennep.de.

Draußen kann man natürlich immer zusammen sein, viele Gruppen treffen sich inzwischen aber auch wieder in Räumen, manche auch in einer Kirche oder Gaststätte, falls das Gemeindehaus noch nicht wieder offen ist. Eine auffällige aber notwendige Einschränkung bleibt dabei überall das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes („Maske“), mindestens bis alle am Tisch sitzen. Mit der Zeit sind bei den Masken immer neue Muster und Farben aufgekommen. Haben Sie auch selbst genäht? Wenn Sie sich wieder treffen, veranstalten Sie doch eine Masken-Hitparade: Vergleichen Sie doch einmal Ihre Modelle und küren Sie die schönste von allen (es gibt sehr witzige Motive).

Versuchen Sie auch, ein Fazit zu ziehen: Waren die vergangenen „Corona-Monate“ eher schwierig und belastend oder gab es auch schöne Momente? Haben Sie etwas gelernt? Was soll von dem neu Entdeckten und Eingeübten bleiben? Es gab und gibt so viele Ideen, etwas aus der Situation zu machen und miteinander in Kontakt zu bleiben. Wenn Sie mögen, erzählen Sie einander davon (gerne auch mir)! (Ulrike Schalenbach, Mitteilungen 2020-2)

Austausch, Singen, Beten und Lachen

„Krümel vom Tisch des Herrn“, so lautete das Motto des Jahresfests beim Kreisverband Bonn-Sieg/Rhein-Voreifel. Alle zwei Jahre treffen sich die Frauen des Kreisverbands, um einen abwechslungsreichen Nachmittag miteinander zu verbringen. Es gibt genügend Zeit, um sich auszutauschen, Aktuelles aus dem Landesverband zu erfahren, miteinander zu singen, Andacht zu halten und die neuesten Veröffentlichungen aus dem Landesverband zu erwerben. Das leibliche Wohl kommt dabei auch nicht zu kurz, und es gab auch dieses Mal wesentlich mehr als nur „Krümel vom Tisch des Herrn“. Hinter diesem Motto verbarg sich der Höhepunkt des Festes. Der Vorstand des Kreisverbands hatte das Kirchenkabarett „Klüngelbeutel“ aus Köln eingeladen. Das Ensemble, bestehend aus Ulrike und Wolfram Behmenburg bot ein buntes Programm nach dem Leitsatz: „Klüngelbeutel ist lustig mit Anspruch“. In einer satirischen Reise durch die Kirchenwelt wurden manche kirchliche und nichtkirchliche Probleme humorvoll aufgegriffen, pointiert präsentiert und teilweise auch musikalisch umgesetzt. Dabei musste das Publikum nicht nur zuhören, sondern wurde mit einbezogen, und die Frauen wurden in fünf Gruppen zu einem Kanon angeregt.

Was wäre der Alltag ohne die besonderen Auszeiten, die Festzeiten? Austausch, Singen und Beten, sie kommen bei der Frauenhilfe seit jeher nicht zu kurz, und selbstverständlich gehört auch das Lachen dazu.
Um das Thema Freude geht es auch am 19. September 2020 beim „Frauenfest“ in unserer Region, das im Kreisverband Jülich stattfinden wird. Sie sind herzlich eingeladen, nach Hückelhoven zu kommen und mitzufeiern. Von 15-19 Uhr können Sie Workshops, einen Gottesdienst und ein Fest erleben – dabei soll Mitgebrachtes geteilt werden. Die Anmeldung erfolgt über das dortige Gemeindebüro: E-Mail: hueckelhoven@ekir.de, Tel.: 02433 85927. Auch dieser Tag wird eine abwechslungsreiche Auszeit vom Alltag werden, also seien Sie mit dabei!

(Ulrike Schalenbach, Mitteilungen 2020-1)

Ansprechpartnerin


alt

Ulrike Schalenbach
Regionalreferentin Region Mitte, Weltgebetstagsreferentin

 0228 9541 121
 0228 9541 100

 E-Mail schreiben