Region Mitte

Kreisverbände

Aachen | Altenkirchen | An der Agger | Bonn - Sieg/Rhein - Voreifel | Gladbach-Neuss | Jülich | Köln-Nord-Mitte | Köln-Rechtsrheinisch | Köln-Süd | Lennep | Leverkusen | Solingen | Wuppertal

Neues aus der Region Mitte

Rheinisches Frauenmahl in Lennep

Der Kreisverband Lennep lud im November zusammen mit dem Frauenreferat im Ev. Kirchenkreis Lennep (unter Leitung von Ute Hindrichs) und der Frauenbeauftragten Andrea Hansen nach drei Jahren wieder zum „Rheinischen Frauenmahl“ ein. Dieses Mal lautete das Thema: Rheinisches Frauenmahl - Reformatorinnen R(r)eden - Inspiration für die Zukunft.
Es war ein fröhlicher, wohltuender Abend, zu dem über 50 Frauen kamen. Sie wurden von Frauen der Reforma-tionszeit begrüßt und fanden an liebevoll gedeckten Tischen Platz - und viel Gesprächsstoff. Martin Luther war anfangs auch dabei.

Was aßen die Menschen zu seiner Zeit? Was tranken sie? Christa Mühle-Kölzer stellte das kurzweilig vor: Brot - Getreidebrei - Gemüse - Fleisch, sowie Dünnbier - Wein - Wasser. So war auch das Menü an diesem Samstag ausgesucht worden. Aber das Besondere war: Vor jedem Gang stellte sich eine Frau aus der Reformationszeit vor. Sie berichtete von ihrer Begegnung mit der reformatorischen Lehre und beschrieb, wie diese auf ihr Leben einwirkte und zu einem mutigen Neubeginn führte:
Katharina Schütze-Zell (alias Christel Völker), Katharina von Bora (alias Pfarrerin Kristina Voll), Olympia Morata (alias Pfarrerin Christiane Böcker) und Elisabeth Cruciger (alias Katrin Weber) waren die Tischrednerinnen. Diese Frauen der Reformationszeit können auch für uns heute Vorbilder sein. Lassen wir uns von ihnen anstiften, unseren Glauben zur Sprache zu bringen, unser Leben in ihm zu gestalten und uns in die Kirche einzumischen.
Mit Liedern aus der Reformationszeit und Tischgesprächen haben sich alle Frauen aktiv an diesem Abend beteiligt und zu seinem Gelingen beigetragen.

(Katrin Weber; Mitteilungen 2018-1)

Ansprechpartnerin


alt

Ulrike Schalenbach
Regionalreferentin Region Mitte, Weltgebetstagsreferentin

 0228 9541 121
 0228 9541 100

 E-Mail schreiben

Regionale Arbeitstagung