Region Süd

Kreisverbände

Baumholder | Birkenfeld | Hunsrück | Hunsrück-Mosel | Koblenz | Kreuznach | Mittlere Nahe/Glan | Mosel/Eifel | Ottweiler | Saar-West | Wetzlar-Braunfels | Wied

Neues aus der Region Süd

Gemeinsam gestalten wir die (Vebands)Zukunft

Immer weniger Frauen können sich trotz Interesse langfristig in unserem Verband engagieren, da sie im Alltag sehr eingebunden sind. Um ihnen eine Mitgestaltung in unserem Frauenverband einzuräumen, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Ich möchte Ihnen zwei Wege aufzeigen, die in der Region Süd beispielhaft sind:

1) „Informationen können nur fließen, wenn sie auch eine Empfängerin haben!“ Aus diesem Grund wurde im Kreisverband Wied damit begonnen, die Daten von allen Frauenhilfefrauen zu erfassen und Mitgliedsausweise auszugeben. Der Mitgliedsausweis macht die Verbundenheit zur Frauenhilfe sichtbar, auch in Zeiten, in denen Frauen sich aus beruflichen oder familiären Gründen etwas zurückziehen müssen. Die Datenbank gewährleistet, dass jede Verbandsfrau regelmäßig alle wichtigen Frauenhilfe-Informationen aus erster Hand erhält. So kann jede entscheiden, wo, wann und wie sie sich zeitlich begrenzt und den eigenen Ressourcen entsprechend im Verband einbringen kann, z.B. beim Weltgebetstag, Aktionstag, Ausflug, Oasentag oder Frauenkongress.

2) Unter dem Motto: „Ehrenamt braucht Hauptamt“ haben sich Frauenhilfefrauen im Kreisverband Hunsrück und andere kirchlich-frauenbewegte Frauen im Kirchenkreis Simmern-Trarbach zu einer Arbeitsgruppe zusammengetan mit dem Ziel: „Wir wollen und müssen unsere langjährige wichtige Frauen(hilfe)arbeit im Kirchenkreis sichern. Wir finden trotz intensiver Suche keine Frauen, die langfristig ehrenamtlich ein Amt übernehmen können und wollen. Wir wollen projektbezogenes ehrenamtliches Engagement ermöglichen und sichern.“ Bei der Kreissynode forderte die AG eine hauptamtliche Stelle für Frauenarbeit. Zwei Jahre regelmäßige Treffen, Anträge formulieren, Notwendigkeiten begründen und MitstreiterInnen suchen tragen in diesem Jahr Früchte. Im Sommer wird eine Koordinationsstelle für ehrenamtliche Frauen(hilfe)arbeit mit einer Hauptamtlichen besetzt!

(Iris Pupak, Mitteilungen 2018-1)

 

Ansprechpartnerin


alt

Iris Pupak
Regionalreferentin Region Süd, Weltgebetstagsreferentin

 0228 9541 120
 0228 9541 100

 E-Mail schreiben