Evangelsiche Frauenhilfe im Rheinland
Die Email wird nicht richtig dargestellt?
Öffnen Sie die E-Mail im Browser!

Newsletter Juli 2021

Neues aus der Evangelischen Frauenhilfe im Rheinland e.V. und ihren diakonischen Einrichtungen

Das „Haus der Frauenhilfe“ ist wieder eröffnet

Nach fast drei Jahren Bauzeit hat die Evangelische Frauenhilfe im Rheinland e.V. am 13.7.2021 ihr kernsaniertes „Haus der Frauenhilfe“ in Bonn in kleinem Kreis wieder eröffnet. 62 barrierefreie Wohnungen für Seniorinnen und Senioren, die Tagespflege der Frauenhilfe und ein Veranstaltungsbereich für das Bildungswerk der Frauenhilfe und die Stadtteilarbeit sind im Haus untergebracht. Die ersten Bewohnerinnen sind eingezogen und nach und nach wird sich das Haus nun mit der zukünftigen Hausgemeinschaft füllen.

„Menschen ziehen hier in ihr neues Zuhause. Wir hoffen, dass sie hier gut leben können und eine gute Gemeinschaft haben können. Wir hoffen, dass Frieden und Lachen das Haus erfüllen", sagte Pfarrerin Dagmar Müller. „Menschen werden hier arbeiten. Wir hoffen, dass sie Freude bei der Arbeit in diesen Räumen haben. Wir hoffen, dass wir gemeinsam mit den Menschen, die in diesen Räumen Kurse besuchen, Gottesdienst feiern, zusammen essen, diskutieren und lachen, etwas bewirken..."

Weitere Informationen, Fotos & Pressemitteilung

„Sommerabendglück“

Online-Andachten am 19. und 26. Juli

Dagmar Müller lädt jeden Montagabend im Juli zwischen Tag und Abend um 19 Uhr zur Andacht auf Zoom ein (Einwahl ab 18:45 Uhr möglich).

Ob am Niederrhein, im Hunsrück, im Saarland oder in Hessen - an den Sommerabenden gehen wir zusammen ein Stück Weg, hören auf das Wort Gottes und teilen, was uns bewegt.

Sie brauchen dazu nicht viel: ein stilles Plätzchen an Ihrem Computer, eine Kerze, ein Symbol für die Gegenwart Gottes (Bibel, Kreuz, Blume/Pflanze oder auch etwas ganz anderes…)

Weitere Informationen und Zoom-Link

Lieder von Frauen* für das neue Gesangbuch

Frauen* singen gern und viel. Ohne den tragenden Sopran, die kraftvollen Altstimmen und manchen Tenor von Frauen* wäre Gemeindegesang in unseren Kirchen kaum vorstellbar. Auch in der Chorarbeit stellen Frauenstimmen oft die größten Fraktionen. Die meisten Lieder im Gesangbuch sind dagegen nicht von Frauen* geschrieben und vertont und erst recht mangelt es an geschlechterbewussten Gottesvorstellungen und gut singbaren Glaubensaussagen. Das kann anders werden, wenn sich Frauen* an der Entstehung des neuen Gesangbuches in der EKD beteiligen.

Bis Anfang August ist es noch möglich, Lieblings-Lieder von Frauen* an die Aktion „Schick uns dein Lied“ zu senden. Was sind Ihre Top 5 für das neue Gesangbuch?

Weitere Informationen

Herzliche Einladung zum Frauenkirchentag! Wir wollen über Zoom miteinander Gottesdienst feiern, singen, uns in Workshops begegnen und uns austauschen. Wir freuen uns auf eine Predigt von Pfarrerin Dr. Caroline Schröder-Field, Musik von Bea Nyga, eine Schreibwerkstatt mit Tina Willms und Poetry-Slam mit Sarah Acker. Die VEM beteiligt sich mit Filmbeiträgen von Frauen aus anderen Ländern. Auch Bibibliolog unter Leitung von Katja Korf, ein Reisebericht „Mit dem Fahrrad um die Welt“ sowie Yoga, Tanzen oder Zentangle stehen auf dem Programm. Seien Sie dabei!

Hinweise zum Programm und Anmeldung

Dr. Beate von Miquel ist neue Vorsitzende des Deutschen Frauenrats

EFiD-Frau an der Spitze des größten frauenpolitischen Lobbyverbands

Am 20. Juni 2021 wählte die Mitgliederversammlung des Deutschen Frauenrats die evangelische Theologin und Historikerin Dr. Beate von Miquel zu seiner neuen Vorsitzenden.

„Gerade in einem Wahljahr wie diesem, in einem Jahr, in dem Feindseligkeit und Gewalt gegen Frauen wieder Raum gewinnt, in dem besonders Frauen in öffentlichen Ämtern über alle Maßen Hass zu spüren bekommen, ist es wichtig, als größter frauenpolitscher Verband entgegenzuwirken", betonte von Miquel. Darüber hinaus will sie Chancengleichheit im Bildungssektor, in der Wirtschaft, im Care-Sektor und in der Politik vorantreiben.        

Pressemitteilung EFiD

Pilgertage für Frauen

Die Lebensgeschichte von Klara von Assisi und einige ihrer Texte stehen im Mittelpunkt der diesjährigen Frauenpilgertage. Sabine Richarz lädt alle Pilgerbegeisterten, Pilgerwilligen oder Pilgerneulinge ein, beim Pilgern auch eigenen Lebens- und Glaubensfragen nachspüren.

  • Samstag, 18.09.2021    
    Ort: Lieberhausen / Oberbergischer Kreis
    Anmeldung bis 10.09.2021
     
  • Samstag, 30.10.2021     
    Ort: Duisburg-Neudorf / Stadtwald
    Zeit: 10:00 - 17:00 Uhr
    Anmeldung bis 22.10.2021

Zeit: jeweils 10:00 - 17:00 Uhr | Kosten: 20 € (FH-Mitglieder: 15 €)

Weitere Informationen

Knochengesunde Ernährung

Prävention bei Osteoporose

Bedingt durch Östrogenmangel nach den Wechseljahren, gepaart mit steigender Lebenserwartung, gilt es das Frakturrisiko durch das Erreichen der maximalen Knochenmasse zu verhindern. Um mit starken Knochen durchs Leben gehen zu können, bedarf es einer vollwertigen Ernährung nach den Regeln der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) und ausreichend Bewegung.

Dienstag, 20. Juli, 17:30-19:00 Uhr (digital), kostenlos, Kursleitung: Annette Haag, Dipl. Oecotrophologin

Anmeldung

Träumt weiter!, fordert das Jahresmotto des neuen Frauenkalenders auf. Träumt weiter auch in unsicheren Zeiten! Gebt eure Visionen nicht auf und verlernt nicht zu hoffen!

Die Kalendertexte erzählen vom kleinen Alltagsglück und von der Erfüllung großer Träume. Sie laden ein, den Horizont zu weiten, eine gute Zukunft für alle zu erträumen und Welt zu gestalten. Mit beiden Füßen auf der Erde und dem Kopf voller Träume ...

Ein Wochenkalender für Frauen, die weiter denken, mehr sehen, das Hoffen nicht aufgeben und einen Sinn für Schönes haben.

Preis des Wochenkalenders: 20 €

Buchdienst Wernau
Evangelische Frauenhilfe im Rheinland e.V.
Ellesdorfer Straße 52
53179 Bonn-Bad Godesberg

Tel. 0228 9541 117
Fax 0228 9541 100
Mail newsletter@frauenhilfe-rheinland.de