Formen der Mitgliedschaft

Eine Mitgliedschaft in der Evangelischen Frauenhilfe im Rheinland ist in diesen vier Formen möglich:

Mitglied in einer gemeindlichen Frauenhilfegruppe

Die meisten Mitglieder sind als Mitglieder in einer gemeindlichen Frauenhilfegruppe organisiert. Von dem von der Gruppe festgesetzten jährlichen Mitgliedsbeitrag werden Kosten für Referentinnen, Verpflegung, Ausflüge, Geburtstagsgrüße usw. finanziert.
Außerdem sind Abgaben für die Arbeit des Kreisverbandes, über deren Höhe die Vorständekonferenz bzw. Mitgliederversammlung des Kreisverbandes entscheidet, und Abgaben für die Arbeit des Landesverbandes zu leisten.

Einzelmitglied im Kreisverband

Für Frauen, die nicht Mitglied in einer gemeindlichen Frauenhilfegruppe sein können oder wollen, jedoch trotzdem die Arbeit der Frauenhilfe in ihrer Gegend unterstützen und über deren Aktivitäten informiert sein möchten, besteht die Möglichkeit einer Einzelmitgliedschaft im Kreisverband.
Ansprechpartnerin für Interessierte an solch einer Einzelmitgliedschaft ist die Vorsitzende des jeweiligen Kreisverbandes. Die Beitragshöhe dieser Einzelmitgliedschaft richtet sich nach dem Beschluss der Vorständekonferenz bzw. Mitgliederversammlung des Kreisverbandes.

Einzelmitglied im Landesverband

Frauen, die weder Mitglied in einer gemeindlichen Frauenhilfegruppe noch in einem Kreisverband sein können oder wollen, haben die Möglichkeit, die Arbeit der Frauenhilfe überregional zu unterstützen. Der jährliche Beitrag für die Einzelmitgliedschaft liegt bei 25 Euro.

Fördermitglied des Landesverbandes

Frauen, die die Arbeit der Evangelischen Frauenhilfe im Rheinland e.V. lediglich finanziell unterstützen möchten, können Fördermitglied des Landesverbandes werden. Sie erhalten regelmäßig Informationen und sind Gäste auf der Delegiertenversammlung des Landesverbandes.
Der Jahresbeitrag kann selbständig festgelegt werden, sollte aber mindestens 55 Euro betragen.