Evangelsiche Frauenhilfe im Rheinland
Die Email wird nicht richtig dargestellt?
Öffnen Sie die E-Mail im Browser!

Newsletter Februar 2022

Neues aus der Evangelischen Frauenhilfe im Rheinland e.V. und ihren diakonischen Einrichtungen

Das Wort Wurzeln schlagen lassen

Andacht von Ortrun Hillebrand
(in: Evangelische Frauenhilfe im Rheinland (Hg.), Andachten 2022. Unsere Wurzeln - unsere Kraft)

Zum Gleichnis vom Säen auf verschiedene Böden (Matthäus 13, 19-23)

Hier rein und da raus. Ein leider sehr verbreitetes Phänomen beim (Zu-)Hören und beim (Miss-)Verstehen. Hier rein und da raus. - Oder: Große Begeisterung, gute Vorsätze, energische Pläne. Aber wenig später fällt alles in sich zusammen. Ungeahnte Schwierigkeiten stellen sich in den Weg; zum Dranbleiben fehlt die Kraft, fehlt der Wille. - Oder: Alles strömt auf mich ein. Ungefiltert. Unsortiert. Ich komme kaum zum Nachdenken. Das eine wird vom anderen überlagert. Der Alltag frisst und ich lasse mich fressen. Von großen Sorgen, manchmal auch von trügerischem Glück.

Das sind drei menschliche Möglichkeiten, von denen Jesus erzählt. Wer kennt sie nicht? Drei menschliche Möglichkeiten. Auch dann, wenn Gott spricht. Wenn Jesus lehrt. Wenn ich in der Bibel lese. Wenn ich im Gottesdienst bin. Wenn ich mich mit anderen über Glaubensfragen austausche. Ich will das nicht. Ich wünsche es mir anders. Aber es passiert immer wieder: hier rein und da raus - Begeisterung, die ganz schnell wieder verpufft - Alltag, der den Glauben, die Liebe und die Hoffnung erstickt. (...)

Nicht nur von den drei menschlichen Möglichkeiten [erzählt Jesus], sondern noch viel mehr von der vierten, der göttlichen Möglichkeit. Dass nämlich Gottes Zukunft in mir Wurzeln schlägt und ich in ihr. So, dass diese Zukunft jetzt schon Gegenwart wird in meinem Leben.

Lesen Sie hier den gesamten Text der Andacht

Achtsamkeit

Arbeitshilfe "In Aktion 2022"

Achtsamkeit lehrt uns, den Moment bewusst wahrzunehmen und in jedem Augenblick unseres täglichen Lebens wirklich präsent zu sein.

Erfahren Sie mehr über den ursprünglich buddhistischen Begriff und gehen Sie mit uns der Frage nach, wie Achtsamkeit und christlicher Glaube zusammenpassen.

Achtsamkeit ist eine Haltung, die immer wieder neu eingeübt werden muss. Sie öffnet den Blick für uns selbst, für andere und für die Schönheit der Schöpfung und lässt uns darin die Gegenwart Gottes entdecken.

Weitere Informationen & Download

4. März: Weltgebetstag

Zukunftsplan: Hoffnung

„Gott, unsere Mutter und unser Vater,
wir zünden eine Kerze der Hoffnung an.
Mit deinem ganzen Volk wollen wir feiern.
Voll Zuversicht erwarten und hoffen wir,
dass deine Pläne und Verheißungen sich erfüllen.“ (Eröffnungsgebet WGT 2022)

WGT 2022 online und im TV

Für alle, die den WGT-Gottesdienst nicht in der Gemeinde feiern können, wird der Sender Bibel TV am 4. März 2022 um 19 Uhr einen Gottesdienst zum Weltgebetstag 2022 ausstrahlen (Wiederholungen am 05.03. um 14 Uhr und am 06.03. um 11 Uhr). Die Online-Premiere ist ebenfalls um 19 Uhr.

www.weltgebetstag.de

Gesunde Ernährung in den Wechseljahren

Achtsam, gesundheitsbewusst und genussvoll in einen neuen Lebensabschnitt!

Termin: 22.02.2022 um 19:00 Uhr (digital)

Die Wechseljahre einer Frau bezeichnen die Umstellungsphase des Hormonhaushalts. Die Beeinträchtigung des Wohlbefinden und der Lebensqualität, aber auch körperliche Veränderungen sind mit dem Wandel verbunden. Ein bewusster Lebensstil und gesunde Ernährung können den Veränderungen in den Wechseljahren entgegenwirken.

Anmeldungen bitte unter: https://www.weiterbildung-frauenhilfe.de/

EQUAL CARE DAY

Sorgearbeit ins Licht rücken - Bundesweiter Zusammenschluss

Am 1. März werden wir wieder gemeinsam auf die Unsichtbarkeit der Sorge- und Versorgungsarbeit hinweisen - zwei volle Pandemie-Jahre und immer noch ist die Care-Arbeit gesellschaftlich unterschätzt, schlecht honoriert, überlastet und im privaten Bereich hauptsächlich (unbezahlte) Frauensache. Daraus resultieren viele gesellschaftliche Ungerechtigkeiten und Probleme.

Die Weiterbildungseinrichtung der Evangelischen Frauenhilfe im Rheinland beteiligt sich im Städteverbund Bonn-Bremen-Düsseldorf-Hannover an der ersten digitalen Städtekonferenz. Gemeinsamer Beginn aller Städte ist am 01.03.2022 um 09:00 Uhr.

Den genauen Ablauf der städteübergreifenden gemeinsamen Angebote sowie die Themen und Termine des Bonner Städteraums finden Sie hier

„Frauen und Finanzen“

Internationaler Weltfrauentag am 08.03.2022

Von 10:00 - 16:00 Uhr findet in Zusammenarbeit mit der Gleichstellungsstelle der Stadt Bonn ein digitaler Aktionstag mit Workshops und Begnungsmöglichkeiten mit frauenpolitischen Akteurinnen statt.

Die Weiterbildungseinrichtung der Evangelischen Frauenhilfe im Rheinland bietet dabei von 10:00 - 12:00 Uhr einen Workshop zum Thema „Frauen und Geld – eine besondere Beziehung“ an. Informationen zum digitalen Ablauf und den Link für den gesamten Tag erhalten Sie in der kommenden Woche.

Interessierte können sich bereits jetzt registrieren lassen: anmeldung@frauenhilfe-rheinland.de.

 

"Frauen im Netz" geht weiter

Auch 2022 laden wir zum digitalen Austausch über Zoom ein und freuen uns über Ihre Anmeldung.

Nächster Termin:
17. März, 18:00 Uhr - 19:30 Uhr
Pfarrerin i.R. Regina Kulpe von Eckardstein berichtet von ihren Erfahrungen auf dem Camino

Von 2015 bis 2021 pilgerte sie in mehreren Etappen von Königswinter über Santiago de Compostela bis ans Ende der Welt, mit vielen gewollten und ungewollten Unterbrechungen. Nach dem Vortrag mit Bildern ist Gelegenheit, mit Frau Kulpe von Eckardstein ins Gespräch zu kommen.

Weitere Termine und Anmeldung

SILENCE FOR FUTURE

Onlinemeditation im März

Herzliche Einladung zu vier Online-Meditationen am Mittwochabend. Irene Hildenhagen und Martin Lenz vom Haus der Stille begleiten am 2., 9., 16. und 23. März interessierte Menschen durch geführte Meditationen via Zoom. Interessierte kommen um 19:15 Uhr für eine halbe Stunde gemeinsame, geführte Stille zusammen.

Thematisch geht es diesmal um “Wüstenpfade zu sprudelnden Quellen" und um die emotionale Bilderwelt verschiedener Wüstenlandschaften.

Weitere Informationen

Frauenmahl zum Thema "Frauenbande"

Ein kulinarischer Abend mit Tischreden, Musik und Kunst

Zu einem generationenübergreifenden Frauenmahl laden wir Mütter, Töchter, Großmütter,und andere (Wahl)Verwandte ein. Akteurinnen aus Kunst, Politik und Musik geben kurze Impulse zum Thema.

Das Frauenquartett Joker unterhält uns musikalisch, zwischendurch lauschen wir der Bestsellerautorin Christiane Wünsche und lachen beim Poetry Slam.

Freitag 06. Mai 2022 18:00 Uhr
Kirchstraße 12, 46569 Hünxe

Weitere Informationen und Anmeldung

Ein Zimmer für mich allein – Frauen(t)räume

Frühlingsseminar für Frauen in Kaub

Termin: 28. März - 1. April 2022

Die meiste Zeit des Lebens verbringen wir in Räumen: Wohnräume, Arbeitsräume, öffentliche Räume. Alle diese Räume machen etwas mit uns, sie lösen Gefühle, Assoziationen, Erinnerungen, und sogar körperliche Empfindungen aus.

Der Kreisverband Koblenz lädt dazu ein, die Lebens-Räume, in denen wir viel Zeit verbringen, zu betrachten. Welche davon tun uns gut und warum? Eine entscheidende Rolle spielt dabei das „Zimmer für mich allein“, das für den Freiraum steht, den Frauen sich oftmals erkämpfen mussten, um ihre Individualität entfalten zu können.

Weitere Informationen & Anmeldung

Take care

(Für)Sorgearbeit im Spannungsfeld zwischen Wertschätzung und Abwertung

13. August 2022, 10:00 - 18:00 Uhr

Im Rahmen der ökumenischen Pilgerinitiative "Go for Gender Justice" findet eine Pilgeretappe in Kaiserswerth statt. Im Mittelpunkt steht das Thema (Für)Sorgearbeit. Pflegeberufe und Carearbeit in der Familie sind immer noch größtenteils Frauensache und führen häufig in finanzielle Abhängigkeit, körperliche und psychische Überforderung und Altersarmut.

Zusammen mit Friederike Fliedner pilgern wir zu unterschiedlichen Orten in und um Kaiserswerth. Dort informieren Frauen über ihre Arbeitsbedingungen, ihre Probleme, aber auch über ihre Motivation, ihre Hoffnungen und Träume.

Weitere Informationen & Anmeldung
Evangelische Frauenhilfe im Rheinland e.V.
Ellesdorfer Straße 50
53179 Bonn-Bad Godesberg

Tel. 0228 9541 117
Fax 0228 9541 100
Mail newsletter@frauenhilfe-rheinland.de