Weltgebetstag

„Informiert beten – betend handeln“

Viele Frauen lassen sich jedes Jahr von der Idee der weltweiten Verbundenheit und Solidarität begeistern und freuen sich an der Lebendigkeit und Vielfalt der Weltgebetstags-Gottesdienste, die jedes Jahr am 1. Freitag im März gefeiert werden. Da der Weltgebetstag eine ökumenische Basisbewegung ist, sind auch alle Veranstaltungen ökumenisch ausgerichtet und für alle interessierten Frauen offen.

Der Weltgebetstag hat in der Evangelischen Frauenhilfe im Rheinland eine lange Tradition. In vier mehrtägigen Seminaren und über 20 Regionalen Studientagen informieren wir Sie jedes Jahr ausführlich über die aktuelle soziale, wirtschaftliche und politische Situation des jeweiligen Weltgebetstagslandes. Sie erhalten Informationen über Land und Landschaften und erfahren, wie die Menschen in dem Land leben und was den Alltag der Frauen im Weltgebetstagsland prägt. Die biblischen Texte der Weltgebetstagsordnung werden gemeinsam erschlossen und Gestaltungsvorschläge für den Gottesdienst erarbeitet.

Die enge Verbundenheit zum Weltgebetstag zeigt sich auch darin, dass die Evangelische Frauenhilfe im Rheinland von 1988 - 2018 eine eigene Arbeitshilfe zum Weltgebetstag herausgegeben hat. 

Weltgebetstag 2021 Vanuatu - Worauf bauen wir?

Die Liturgie für den Weltgebetstag  2021 kommt aus Vanuatu, einem Inselstaat im Südpazifik, in dem Menschen vieler ethnischer Gruppen leben und mehr Sprachen gesprochen werden als in jedem anderen Land. Von den rund 83 Inseln sind 65 Inseln bewohnt. Sie haben schwarze und weiße Sandstrände, wunderschöne Korallenriffe, eine abwechslungsreiche tropische Flora und Fauna und spektakuläre Felskaskaden. Vanuatu ist sehr anfällig für Naturkatastrophen wie Erdbeben, Vulkanausbrüche und Zyklone.

Entdecken Sie mit uns das Leben auf Vanuatu und insbesondere die Lebenssituation der Frauen, die einen schwierigen Stand in der Gesellschaft haben. Es gibt in der Verfassung zwar Bestimmungen zur Geschlechtergerechtigkeit, aber keinen politischen Willen, diese umzusetzen. Die Vorbereitung des Weltgebetstags 2021 war für die Frauen aus Vanuatu ein bedeutsamer  Prozess. Für viele waren es die ersten ökumenischen Erfahrungen. Die Weltgebetstagsordnung steht unter dem Titel: „Worauf bauen wir?“ (Mt 7, 24-27) Diese Frage bewegt die Menschen auf Vanuatu ganz konkret, da der Inselstaat sowohl durch den Klimawandel als auch durch Vulkanausbrüche existenziell bedroht ist. Und für die Frauen ist die Frage bewegend, wie das Fundament der Geschlechtergerechtigkeit und Gleichberechtigung verstärkt werden kann.

Weltgebetstag aus Vanuatu am 2. Juli noch einmal feiern

In diesem Jahr war der Weltgebetstag anders als all die Jahre zuvor. Trotz Kontaktbeschränkungen und Hygieneregeln haben viele Gruppen wunderbare kreative Ideen umgesetzt und eine Verbundenheit im Gebet mit den Frauen aus Vanuatu ermöglicht. Weltgebetstags-Päckchen wurden verteilt, es gab WGT-Stationen-Wege, offene Kirchen mit Musik, einen Labyrinth-Garten und Informationsmaterial aus Vanuatu.

Trotz allem: Viele sehnen sich danach, die ökumenische WGT-Gemeinschaft wieder in einem lebendigen Gottesdienst zu feiern. In der Region Koblenz und im Saarland wird der Gottesdienst aus Vanuatu am 2. Juli 2021 nachgefeiert: ein Gottesdienst in großer, bunter Gemeinschaft, mit viel Gesang, Verbundenheit und Freude.
Wir freuen uns, wenn viele Frauenhilfegruppen diese Idee aufgreifen.

Die Frauen aus Vanuatu bauen auf Sie, bauen auf uns alle. Sie wünschen sich, dass wir neugierig sind, etwas über ihre Heimat und die Lebenssituation in Vanuatu zu erfahren, um dann informiert die Gottesdienstordnung kennenzulernen und den Gottesdienst in weltweiter ökumenischer Verbundenheit zu feiern.

In diesem Jahr müssen wir neue, andere Wege gehen, um möglichst viele Menschen über das Weltgebetstagsland Vanuatu zu informieren. Tragen Sie mit dazu bei, dass der Weltgebetstag 2021 nicht ausfällt!
 

1. Informationen zum DOWNLOAD zu folgenden Themen

Ankommen in Vanuatu
Frauenleben und Alltag auf Vanuatu
Klimagerechtigkeit
Liturgie „Worauf bauen wir?“ und Bibelarbeit

2. Ideen, wie der Weltgebetstag auch unter Corona-Bedingungen gefeiert werden kann

„Weltgebetstag trotz Corona" -  Unter www.weltgebetstag.de finden Sie eine Zusammenstellung vieler Ideen.

Wir wünschen Ihnen eine interessante Lektüre und viel Freude bei der Umsetzung!

Weitere Informationen zum Weltgebetstag

Ansprechpartnerin


alt

Iris Pupak
Regionalreferentin Region Süd, Weltgebetstagsreferentin

 0228 9541 120
 0228 9541 100

 E-Mail schreiben

Ansprechpartnerin


alt

Ulrike Schalenbach
Regionalreferentin Region Mitte, Weltgebetstagsreferentin

 0228 9541 121
 0228 9541 100

 E-Mail schreiben

Kollekte / Online-Spenden

Ein wichtiges Zeichen der Solidarität beim Weltgebetstag ist die Kollekte, die vor allem Frauen- und Mädchenprojekten weltweit zugute kommt. Helfen Sie mit, die WGT-Kollekte zu sichern, und überweisen Sie an:

     Weltgebetstag der Frauen - Deutsches Komitee e. V.
     Evangelische Bank eG, Kassel
     IBAN: DE60 5206 0410 0004 0045 40
     BIC: GENODEF1EK1

„Zukunftsplan: Hoffnung“

Weltgebetstag 2022 aus England, Wales, Nordirland

Der Weltgebetstag 2022 aus England, Wales und Nordirland steht am 4. März 2022 unter dem Titel „Zukunftsplan: Hoffnung“. Der Text aus Jeremia 29, 1-14 wird die Grundlage sein.

In unseren ökumenischenWGT-Werkstätten werden wir uns intensiv damit beschäftigen, welche Hoffnungsbilder unsere Nachbarinnen prägen, trotz drängender Fragestellungen aus Vergangenheit und Gegenwart. Wir thematisieren die Folgen der Kolonialisierung anderer Länder, die Auswirkungen des Klimawandels und die Verantwortung als Industrieland in der Welt. In diesen reichen Ländern werden Menschen vom Reichtum des Landes ausgeschlossen, besonders Frauen und Kinder. Die wachsende Armut alleinerziehender Frauen gehört ebenso wie häusliche Gewalt und Missbrauch von Kindern zu den gesellschaftlichen Problemen. Im Seminar fragen wir: Was können wir als Frauen tun, um den globalen Herausforderungen zu begegnen und etwas zum Positiven zu verändern?

Termine der WGT-Werkstätten:

12.-14.11.2021, Fr (16:00 Uhr) - So (14:30 Uhr)
Kosten: 165 € im DZ, 197 € im EZ
Ort: AZK Königswinter, Johannes-Albers-Allee 3,
53639 Königswinter
Anmeldeschluss: 13.09.2021

19.-21.11.2021, Fr (16:00 Uhr) - So (14:30 Uhr)
Kosten: 165 € im DZ, 197 € im EZ
Ort: AZK Königswinter, Johannes-Albers-Allee 3,
53639 Königswinter
Anmeldeschluss: 20.09.2021

NEU!

Da viele TN sich auch künftig ein digitales Angebot für die WGT-Seminare wünschen, wurde jetzt entschieden, dass im Januar keine analogen WGT-Seminare stattfinden.
04-08.01.2022, digitale WGT-Werkstatt
digitale Konferenz-Zeiten jeden Abend 17:00-19:30 Uhr,
Eigenarbeitszeiten mit digitaler Betreuung tagsüber
Kosten: 50 €
Anmeldeschluss: 15.12.2021

Leitung: Iris Pupak, Ulrike Schalenbach und WGT-Team

Anmeldung:  online unter: https://www.weiterbildung-frauenhilfe.de/veranstaltungen/weltgebetstag/
oder schicken Sie eine Mail an anmeldung(at)frauenhilfe-rheinland.de