Region Süd

Kreisverbände

Baumholder | Birkenfeld | Hunsrück | Hunsrück-Mosel | Koblenz | Kreuznach | Mittlere Nahe/Glan | Mosel/Eifel | Ottweiler | Saar-West | Wetzlar-Braunfels | Wied

Neues aus der Region Süd

Was wirklich wichtig ist

Wie geht es weiter nach der Flut an der Ahr?

Wenn man heute, viele Monate nach der Katastrophe, durch das Ahrtal fährt, wird sichtbar, dass noch viel Durchhaltevermögen benötigt wird: nach wie vor unbewohnbare Häuser, Brückenreste, fehlende Gleise, riesige Schuttberge, große Flächen voller Matsch und Schlamm, auf denen kein Baum, kein Strauch, kein Grashalm wächst…

Aber es gibt auch Lichtblicke, die Hoffnung geben und deutlich machen, was wirklich wichtig ist im Leben:

- Menschen aus ganz Deutschland haben gespendete Blumenzwiebeln und Samen im Ahrtal ausgebracht, damit die Bewohner*innen wieder Farbe in ihr Leben bekommen.

- In vielen Orten gibt es neue Siedlungen mit Tiny-Häusern. Hier leben die Menschen ganz in der Nähe ihrer zerstörten Häuser, in ihrer vertrauten Nachbarschaft, um die Renovierungsarbeiten zu begleiten.

- Innerhalb kürzester Zeit wurde ein „Trauma-Hilfe-Zentrum“ eingerichtet. Hier erhalten Menschen Unterstützung, Information und Aufklärung zum Thema Trauma.

- Kirche und Diakonie sind mit mobilen Hilfeteams unterwegs, um zu zeigen: Ihr seid nicht alleine. Wir unterstützen und begleiten bei allen notwendigen Schritten.
 

Nachhaltig aufräumen

Margit Büttner (KV Koblenz) hat im vergangenen Jahr die sieben Wochen der Fastenzeit dazu genutzt, das ganze Haus von oben bis unten einem Check zu unterziehen. Sie schreibt: „Ich habe mich von vielem getrennt, was seit Jahren ungenutzt herumstand. In kleinen Schritten verabschiedete ich mich von Dingen und Projekten, die definitiv nicht mehr in mein Leben passten. Nichts davon habe ich im Laufe des vergangenen Jahres vermisst. Im Gegenteil, ich freue mich an mehr Struktur und Klarheit. Indem ich mich von Überflüssigem trenne, gewinne ich Energie, mich dem zuzuwenden, was mir wirklich wichtig ist. Von dieser Einsicht zehre ich bis heute jeden Tag.“

(Iris Pupak, Mitteilungen 2022-01)

Ansprechpartnerin


alt

Iris Pupak
Regionalreferentin Region Süd, Weltgebetstagsreferentin

 0228 9541 120
 0228 9541 100

 E-Mail schreiben

Herzliche Einladung zu unseren Frauenkirchentagen!

Wir freuen uns auf alle, die das Träumen nicht verlernt haben. Gemeinsam wollen wir die Kraft der Träume feiern!

Frauenkirchentag Süd

Träume – Kraftquellen des Alltags

Samstag, 17.09.2022
Marktkirche Neuwied
10:00 - 17:00 Uhr

Vorkasse: 15 € | Tageskasse: 20 €
Anmeldung: Frauenkirchentag-Sued(at)frauenhilfe-rheinland.de 
oder „Café Auszeit“, Marktkirche Neuwied,
werktags 14:30 - 17:30 Uhr, Tel.: 02631 21174
Anmeldeschluss: 09.09.2022

Weitere Informationen

>> PDF-Datei: Einladung zum Frauenkirchentag Süd

Herzliche Einladung zum Frauenkirchentag Nord

Trotz allem: Träume wagen!

Samstag, 24.09.2022
Evangelische Christus-Erlöserkirche Duisburg-Rheinhausen
10:00 - 17:00 Uhr

Solidarischer Kostenbeitrag von 15 - 30 €
Anmeldung: Frauenkirchentag-Nord(at)frauenhilfe-rheinland.de
Anmeldeschluss: 16.09.2022

Weitere Informationen

>> PDF-Datei: Einladung zum Frauenkirchentag Nord